Aus- und Weiterbildung

mit hohem Praxisanteil und aktuellsten Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung

Aus- & Weiterbildung

Die Energieversorgung der Zukunft erfordert gut qualifiziertes und interdisziplinär aufgestelltes Personal. Notwendig ist die Fähigkeit, komplexe Themenstellungen bislang berührungsferner Sektoren, wie IT-Sicherheit und Energietechnik, zusammenzuführen und weiterzuentwickeln. Dies fehlt aktuell in zentralen Bereichen von Forschung, Politik und Wirtschaft. Die Ausbildung von Nachwuchskräften sowie die Weiterbildung von Fach- und Führungskräften ist daher ein wesentlicher Faktor der Zukunfts- und Standortsicherung. Das Geschäftsfeld »Aus- und Weiterbildung« ist damit eine von drei Säulen des Fraunhofer-Zentrums Digitale Energie.

Zielbild

AUSBILDUNG

 

Gemeinsam verfolgen die Partner das Ziel, für Studierende ein breit gefächertes und interdisziplinäres Angebot in der Ausbildung aufzubauen, das die Themenfelder der Digitalen Energie adressiert.

Dazu wird auf bereits bestehenden Lehrangeboten der RWTH Aachen und der Universität Bonn aufgebaut. Diese werden zielgerichtet um spezifische Angebote zum Thema »Digitale Energie« erweitert. Dies gewährleistet dass neue Inhalte schnell eingeführt werden können.

WEITERBILDUNG

 

Das Weiterbildungsangebot des Fraunhofer-Zentrums Digitale Energie soll Katalysator sein für Unternehmensgründungen und Firmenansiedlungen im Umfeld. Dazu wird eine Lernumgebung »Digitale Energie« entstehen, die ein vielfältiges Angebot an Einzelschulungen (Modulen) bietet. Neben diesen Einzelschulungen werden Module thematisch gruppiert als Lernpfade angeboten.

Andocken soll diese Lernumgebung an die Fraunhofer Academy, speziell an die Inhalte des Fraunhofer-Lernlabors »Cybersicherheit und Emergency Response«. Die im Rahmen des Lernlabors entwickelten Module und Lernpfade dienen als Grundlage für den Bereich IT-Sicherheit. Ergänzt werden diese um neue Inhalte zu den Themen Energietechnik, Digitalisierung und Geschäftsmodelle.

Zielgruppen

Zielgruppen der Aus- und Weiterbildung sind:

  • Nachwuchskräfte / Studierende
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte / Management 

Bestehende Aus- und Weiterbildung

Das Lernlabor Cybersicherheit ist ein Weiterbildungsprogramm mit hohem Praxisanteil. Der aktuellste Erkenntnisstand aus Forschung und Wissenschaft fließt kontinuierlich in die Module ein. Das Programm bietet somit einen stetigen Wissensvorsprung für Mitarbeitende aus Behörden, Industrie und Wirtschaft zum Thema »Cybersicherheit«.

Den Schwerpunkt bilden die Themenbereiche:

  • IT-Sicherheit im Unternehmen
  • Internet of Things und die Integration neuer Technologien
  • Verteidigung gegen Cyberkriminalität.

Das Lernlabor Cybersicherheit bietet ein breites Angebot zielgruppenspezifischer Seminare für:

  • Führungskräfte:
    Sie verantworten IT-Sicherheit auf der Entscheidungs- und Prozessebene und benötigen einen verständlichen Überblick über aktuelle Gefahren und Sicherheitsstrategien.
  • Sicherheitsexperten: Sie weisen bereits eine IT-Sicherheitsausbildung oder entsprechende Berufserfahrung vor, sind für die IT-Sicherheit in Unternehmen oder von Produkten und Dienstleistungen zuständig und bringen ihr Wissen so auf den neuesten Stand.
  • Fachkräfte & Spezialisten:
    In ihrem speziellen Aufgabenbereich sollen sie IT-Sicherheit mitberücksichtigen und müssen daher entsprechende Sicherheitsexpertise aufbauen.
  • IT-Nutzer & Anwender:
    Ohne spezifische IT-Ausbildung gilt es für sie, Sicherheitsbewusstsein und sicherheitskonformes Verhalten zu entwickeln.

Denn um IT-Sicherheitskonzepte wirksam und ganzheitlich umzusetzen, sind sie alle gefragt. Insbesondere Mitarbeitende aus Behörden sowie kleineren mittelständischen Unternehmen benötigen eine große Bandbreite an Qualifikationen und ein tiefes Verständnis für die Bedeutung und Konsequenzen von IT-Sicherheitsproblemen. Mögliche Risiken unternehmerischen Handelns sollen so sichtbar und sicher beherrschbar gemacht und folglich reduziert werden.

Aus folgenden transferorientierten Formaten setzt sich das Weiterbildungsprogramm zusammen:

  • offene Präsenz-Seminare
  • Webinare / Onlinekurse
  • Lernpfade, bestehend aus thematisch gruppierten Präsenz-Schulungen
  • kompakte individualisierte Schulungen, die an den tatsächlichen Bedarf von Einzelpersonen oder Unternehmen angepasst sind und vor Ort durchgeführt werden können