Projekte

Hier finden Sie eine Übersicht der nationalen und internationalen Projekte des Fraunhofer-Zentrums Digitale Energie.

Abbrechen
  • Die sichere Betriebsführung von Gas- und Stromnetzen wird durch zuverlässige Technologien und insbesondere durch ein breites Erfahrungswissen des Leitstellenpersonals gewährleistet. Die steigende technologische und systemische Komplexität der Energiesysteme sowie das erhöhte Risiko von Cyber-Angriffen führen zu einem signifikanten Anstieg der relevanten Prozessinformationen, die für eine sichere Netzführung berücksichtigt werden müssen. Ziel des BMBF geförderten Vorhabens »Beautiful« ist es, die Arbeitsbedingungen des Leitstellenpersonals kritischer Infrastrukturen zu optimieren.

    mehr Info
  • In enger Kooperation mit den Projektpartnern werden digitale Werkzeuge für Planungs- und Betriebsaufgaben im Quartierkontext entwickelt. Darüberhinaus entstehen Konzepte um Flexibilitäten und Marktprozesse auf lokaler Ebene zu ermöglichen.

    mehr Info
  • Das Projekt ODH@Jülich befasst sich mit der Entwicklung von offenen, digitalen Werkzeugen für die Planung und den Betrieb von Quartiersenergiesystemen. Damit sollen Stakeholder in Kommunen sowie Bau-, Wohnungs- und Energiewirtschaft bei der Umsetzung der Energiewende unterstützt werden.

    mehr Info
  • Das in PlaMES entwickelte Verfahren betrachtet Szenarien bis 2050 und bietet Planungslösungen für die verschiedenen Stakeholder des Energiesystems, wie die Politik, Regulatoren und Netzbetreiber.

    mehr Info
  • Die Elektrizitätsversorgung steht durch die Energiewende und der damit einhergehenden Digitalisierung vor großen Herausforderungen. Benötigt werden unter anderem speziell angepasste IT-Sicherheitstechnologien. Im Rahmen des Projekts MEDIT werden Methoden für Energienetzakteure zur Detektion, Prävention und Reaktion bei IT-Angriffen und IT-Ausfällen entwickelt.

    mehr Info
  • Die Partner des Projektes i-STENTORE entwickeln technologische und digitale Lösungen für den hybriden Betrieb von Energiespeichern und untersuchen anhand von Demonstratoren einen groß angelegten Einsatz von Speicherlösungen in Europa.

    mehr Info
  • CyberSEAS zielt darauf ab, ein offenes und erweiterbares Ökosystem von 30 anpassbaren Sicherheitslösungen bereitzustellen, die wirksame Unterstützung für wichtige Aktivitäten bieten, wie z. B. Risikobewertung, Interaktion mit Endgeräten, sichere Entwicklung und Bereitstellung, Sicherheitsüberwachung in Echtzeit, Verbesserung der Fähigkeiten und Sensibilisierung sowie Zertifizierung, Governance und Zusammenarbeit.

    mehr Info
  • ENERSHARE wird eine Referenzarchitektur für einen europäischen Energiedatenraum liefern, die SGAM mit IDSA- und GAIA-X-Architekturen hybridisiert, indem die Perspektive der Datenwertschöpfungskette in den Energiesektor eingebracht werden.

    mehr Info
  • Das Forschungsprojekt »Innovationen in der Systemführung bis 2030« (InnoSys 2030) untersucht neuartige Ansätze in der Systemführung für eine effizientere Ausnutzung des Stromnetzes, auch durch den Einsatz kurativer Maßnahmen.

    mehr Info